Zum Inhalt
 

Presbyopie

  • In einem normalsichtigen Auge (A) kann ein Jungendlicher mit Hilfe des Ziliarmuskels (1) und der Zonulafasern (2) die Form seiner Linse (3) ändern.

    Die Krümmungsänderung der elastischen Linsen-oberfläche bewirkt eine Zunahme der Brechkraft und die Naheinstellungsreaktion = Akkommodation. Sie erlaubt, auch in der Nähe scharf zu sehen (B).

    Unabhängig von anderen Fehlsichtigkeiten verliert die Linse ihre Elastizität und es tritt nach dem 40. - 45. Lebensjahr die sogenannte Alterssichtigkeit, eine Art Weitsichtigkeit auf. Der zu lesende Text muss immer weiter vom Auge weg gehalten werden.

    Mit dem 55.Lebensjahr ist schließlich eine Lesebrille bzw. ein Nahzusatz von +2,50 dpt erforderlich, um in 35 cm Abstand einen Text lesen zu können.

  • Kurzsichtige mit einer Fehlsichtigkeit von -2,50 dpt könnten dann ohne Brille lesen.



    Mit einer Laserbehandlung kann neuerdings auch eine zusätzliche Alterssichtigkeit mitgelasert werden. Menschen über 45-50 Jahren bräuchten dann keine Lesebrille mehr.

© AUGENKLINIK Rosenheim
83022 Rosenheim - Bahnhofstraße 12 - Tel.: 08031-38 95 00