Zum Inhalt
 

Das Auge

  • Anatomische Strukturen und optische Funktionen

    Das Auge als Sinnesorgan öffnet dem Menschen den Zugang zur Umwelt. Mehr als je zuvor ist es gefordert, den Bedingungen gerecht zu werden. Das tägliche Leben mit dem Lesen und Autofahren, die Arbeitswelt besonders mit der Computertechnologie und die Welt des Sports mit dem scharfen Sehen und der Bewegungskoordination stellen hohe Anforderungen an unser Sehorgan.

    Zu diesem Sehorgan gehören der Augapfel mit ca. 24 mm Länge, die Sehnerven mit Ihrer Sehnervenbahn durch das Gehirn und die Sehzentren im hinteren Großhirnbereich.

    Die Nervenrezeptoren der Netzhaut im Auge sind auf einen schmalen Frequenzbereich elektromagnetischer Wellen spezialisiert: 400 bis 800 nm (Nanometer) mit einem Farbempfinden von Violett über Rot, Gelb, Grün, Blau bis hin zum Blauviolett.

  • Zusätzlich kann das Auge ca. 400 Helligkeitsstufen unterscheiden. Das Auge kann sowohl in der Nacht bei Neumond, am sonnigen Meeresstrand oder in der hellen Schneelandschaft Gegenstände gut erkennen.


    Als erster Funktionsbereich dient die Optik des Auges mit der Hornhaut und der Linse der scharfen Abbildung auf der Netzhaut. Hier wird höchstpräzise „Arbeit“ geleistet. Abweichungen der Augapfellänge z.B. von 1 mm bedeuten eine Fehlsichtigkeit von 3 dpt.

    Die präzise Optik ermöglicht ein scharfes Sehen sowohl für ortsgebundene als für bewegte Objekte. Durch die Paarigkeit der Augen wird auch ein räumliches Sehen geboten, näher und entfernter gelegene Gegenstände können lokalisiert und unterschiedliche Geschwindig-keiten abgeschätzt werden.

© AUGENKLINIK Rosenheim
83022 Rosenheim - Bahnhofstraße 12 - Tel.: 08031-38 95 00